Enukleation

Unter einer Enukleation versteht man in der Augenmedizin die chirurgische Entfernung des Augapfels. Sie wird meist bei nicht mehr therapierbaren Augentumoren, wie z.B. dem Retinoblastom, als auch bei schweren Augenverletzungen angewendet.

Hierbei verbleiben sowohl das Fett- als auch das Bindehautgewebe in der Augenhöhle. Auch die Augenmuskulatur wird in der Regel erhalten und an ein Orbitaimplantat vernäht. Dieser Vorgang ermöglicht nicht nur einen guten Sitz des Kunstauges sondern hat auch eine hohe Beweglichkeit der Prothese zur Folge

Wissenswertes

Kontakt

Telefonisch erreichbar zur
individuellen Beratung und
Terminvergabe sind wir unter:

Tel. 0201/272121

Steeler Straße 180
45138 Essen

Sprechzeiten:
Mo. , Di. , Do.
8.00 - 12.30 Uhr
14.00 - 15.00 Uhr
Mi. , Fr.
8.00 - 12.00 Uhr

Anfertigung nur nach Terminvereinbarung!